Diese fünf Reisegadgets gegen Diebstahl solltest du kennen

Gib Langfingern keine Chance! Mit diesen preisgünstigen Gadgets schützt du deine Wertgegenstände auf Reisen mit bestem Wissen und Gewissen. 

Einen hundertprozentigen Schutz gegen Diebstahl gibt es auf Reisen nicht. Aber, es gibt zahlreiche Möglichkeiten, um den Gaunern so wenig Chancen wie möglich zu bieten. Um zu verhindern, dass deine Wertgegenstände gestohlen werden, helfen zahlreiche Gadgets, die es im Internet in Hülle und Fülle zu finden gibt. Wir haben uns für dich im Anbieter-Dschungel einen Überblick verschafft und unsere fünf Favoriten gefunden. Mit diesen Geldverstecken bist du Gelegenheitsdieben immer einen Schritt voraus. 

1. Abrakadabra - der magische Geldgürtel

Bargeld sicher auf Reisen aufbewahren? Kein Problem mit diesem Gadget: Anstatt das Bargeld in der Tasche, im Portemonnaie oder in der Hosentasche zu verstauen, kannst du in diesem Gürtel ganz einfach Scheine und Münzen im Innenreißverschluss verstecken. Nicht nur praktisch, sondern auch sicher! Zugegeben, dieser Trick ist sicherlich kein Unbekannter, jedoch ist die Wahrscheinlichkeit einen Geldgürtel unbemerkt zu entwenden sehr gering.

2. Der Pacsafe

Ganz nach dem Motto „Diebstahl schwer gemacht“, handelt es sich beim Pacsafe um einen tragbaren Safe, der deine Wertgegenstände sicher aufbewahrt, da der Rucksack/Beutel an jeder Stelle mit Edelstahldraht durchzogen ist. Somit kann niemand den Rucksack einfach aufschneiden, um an das Diebesgut zu gelangen. Zusätzlich kann dieser mit seinem Edelstahl-Kabel an Gegenstände befestigt werden. Mittlerweile umfasst das Sortiment mehr als nur Rucksäcke mit einer speziellen Sicherheitsfunktion. Auch Bauchtaschen, Portemonnaies und Vorhängeschlösser kannst du dir hier für deine nächste Reise sichern. 

3. Bauchtasche statt Handtasche

Bauchtaschen sind längst nicht mehr das Reiseaccessiore für den klassischen Touristenlook. Die mittlerweile trendigen IT-Pieces haben sich nicht nur in der Modewelt einen Platz gesichert, sondern sind auch auf Reisen ein wahrer Gamechanger. Bauchtauschen, die sich vor allem für einen Urlaub eignen, sind flach und können versteckt unter der Kleidung getragen werden. Sie bieten Platz für Kreditkarten, Bargeld und dein Handy. Zusätzlich zum Sicherheitsaspekt ist die Benutzung einer Bauchtasche keine Belastung für die Schultern und Rücken. Ausgedehnten Spaziergängen und Sightseeingtrips steht somit nichts mehr im Wege. 

4. Geldbörse mit RFID-Schutz

Im Zeitalter des kontaktlosen Zahlens haben Kriminelle mittlerweile diverse Techniken gefunden, um an Geld zu kommen. Digitaler Taschendiebstahl ist heutzutage leider zur gängigen Praxis geworden. Fast all deine Karten enthalten einen RFID-Chip. Dieser Chip ermöglicht dir kontaktlos und meist ohne Pincode zu bezahlen. Superpraktisch im Alltag, doch leider gehen damit auch einige Risiken einher. Denn beim Bezahlen mit deiner Kredit- oder Bankomatkarte sendet der RFID-Chip ein Signal an das Lesegerät, dies passiert ebenfalls, wenn ein Dieb versucht die Informationen deiner Karte ohne dein Einverständnis auszulesen. Um dieses Risiko zu umgehen, kann eine Geldbörse mit RFID-Schutz Abhilfe schaffen. 

5. Das ideale Geheimversteck, das so schnell niemand enttarnt

Wer kennts nicht: Bei einem kurzen Hüpfer ins Meer oder ins Pool lässt einem der Gedanke einfach nicht los, seine Wertsachen unbeaufsichtigt liegen gelassen zu haben. Wir haben uns auf die Suche nach einem kostengünstigen und unserer Meinung, nach ziemlich genialem Gadget gemacht. Diese Geldverstecke sehen aus wie Sonnencremen, bieten jedoch ausreichend Platz für deine wichtigsten Wertgegenstände. Ziemlich ausgetrickst, findest du nicht auch? 

Mehr zum Thema Diebstahl auf Reisen

Im Urlaub bestohlen worden – und was jetzt?

Die Urlaubsstimmung kann schnell verfliegen – nämlich dann, wenn du feststellst, dass du bestohlen wurdest. Was kann in dieser Situation getan werden und wie kann ich mich optimal davor schützen? Wir haben recherchiert.