SCHLUSSBERICHT: Neuer Besucherrekord!

15 Jan 2019

Download Pressetext

Download Pressefoto

 

© Reed Exhibitions / David Faber

Die neue Aussteller-Wellness-Lounge der Ferien-Messe hat voll eingeschlagen!

 

Mit 155.322 Besuchern beste Ferien-Messe Wien ever
Kombination von Ferien-Messe mit Genusswelt, BikeVillage, der Premiere der Sportwelt und Vienna Autoshow war unschlagbar attraktiv

WIEN (15. Jänner 2019). – Alle Jahre wieder, am Beginn der neuen Messesaison - da steppt der Bär in der Messe Wien. Wenn nämlich die Ferienmesse und die Vienna Autoshow gemeinsam an den Start gehen und so die mit Abstand publikumsstärkste Messekombination des Jahres bilden. Und zwar nicht nur der Messe Wien, sondern ganz Österreichs. Exakt 155.322 Besucher stürmten an den vier Messetagen die Messe Wien, was zugleich einen neuen Besucherrekord in der 43jährigen Bestandsgeschichte der Ferien-Messe Wien markiert. Mit dem Eintrittsticket konnte auch die in die Ferien-Messe integrierte Genusswelt, die Bike Village Vienna und die am Wochenende erstmals präsentierte Sportwelt besucht werden - außerdem die Vienna Autoshow.

Unschlagbare Themenkombination

"Die Themenkombination von Urlaub und Auto hat einmal mehr ihre unschlagbare Zugkraft erwiesen“, freut sich Gernot Krausz, für B2C-Messen verantwortlicher Managing Director bei Veranstalter Reed Exhibitions, über den erfolgreichen Messeverlauf. „Das Konzept, die Themen emotionsstark und erlebnisintensiv zu inszenieren, ist vom Publikum voll angenommen worden. Und das ist genau der Weg, den wir in Zukunft fortsetzen wollen.“ Und Mag. (FH) Stefan Wisiak, themenverantwortlicher Category Manager bei Reed Exhibitions, sieht im Run auf die Ferien-Messe Wien einmal mehr einen Beweis dafür, „dass Messen und Shows im Zeitalter der Digitalisierung eine stimmige und unverzichtbare Dualität mit der Onlinewelt bilden“.

In 32 Stunden durch 80 Länder rund um den Globus

Der Traum von „einmal rund um die Welt“ erfüllt sich am einfachsten auf der Ferien-Messe Wien, Österreichs größter Urlaubsshow. Ob Entspannungsurlaub, Abenteuer, Kulturreise, Kreuzfahrt oder Städtetrip, die rund 800 Aussteller aus 80 Ländern hatten jede Menge inspirierender und attraktiver Messeangebote im Gepäck. Das diesjährige Partnerland Indonesien und die Partnerregion Burgenland warteten mit spektakulärer Kulisse und Show auf. 2020 wird übrigens die Dominikanische Republik als Partnerland auf der Ferien-Messe Wien auftreten

Erlebniswelt für alle Sinne

Die Ferien-Messe Wien 2019 war in der Tat eine erlebnisreiche Show für alle Sinne. Überall präsentierten Länder und Regionen ihre Kultur, Bräuche, Kulinarik, es wurde getanzt, musiziert, verkostet und natürlich informiert. Internationale und nationale Gaumenfreuden gab es auf der Genusswelt, wo die internationale Showküche wieder einmal als Hotspot fungierte. Bei der Bike Village Vienna wurde in die Pedale getreten und getestet, welches Zweirad – gleich ob E-Scooter, E-Trials, E-Fahrräder - am besten zu seinem Fahrer passt.

Fotos sind ein Muss für jeden Reisenden. Damit die Urlaubs-Schnappschüsse auch wirklich gelingen, bot die Wiener Fotoschule täglich geführte Fotowalks durch die Ferien-Messe. Beim Fotowettbewerb wurde als Gewinn die neue Olympus Kamera ausgespielt. Einen etwas umfangreicheren Workshop zum Thema Fotografieren auf Reisen gab es von zwei Wildlife Photographer of the Year 2018.

Am Wochenende wurde es athletisch, als die Sportwelt am Samstag und Sonntag im direkt angedockten Congress Center der Messe Wien ihre Premiere feierte. Eine Reihe von Sportverbänden wie der Aeroclub oder die Sportunion präsentierten hier ihre Sportarten und boten gleich Möglichkeiten zum Ausprobieren. Dabei wurden bekannte und auch weniger verbreitete Sportarten vorgestellt, zum Beispiel Disc Golf, Handball, Kickboxen, Motorsport, Racketlon, Rudern, Segeln, Tennis, Tischtennis oder Orientierungslauf. Das ließen sich auch die Vertreter von der FIBO in Köln nicht entgehen und präsentierten vor Ort ihre weltweit größte Messe für Fitness, Wellness und Gesundheit.

Ruhiger ging es im beliebten Reisekino zu, wo die Messebesucher ihren inneren Kompass bei eindrucksvollen Aufnahmen auf ferne Reiseziele ausrichten konnten.

Apropos Entspannung: Erstmals gab es während der Messe einen eigenen Rückzugsort für Aussteller, die Aussteller-Wellnesslounge powered by Robinson. Hier konnten dank Suvanapum Boutique-Thai-Health-Spa kostenlos in separierten Räumen auf der Galerie B abseits des Messetrubels Momente der Ruhe, eine kurze Massage und erfrischende Snacks genossen werden.

Reiselust der Österreicher ungebrochen

Fast neun von zehn Österreichern wollen im neuen Jahr wenigstens einmal verreisen. Das zeigen die Daten des Ruefa Reisekompass 2019, der während der Ferien-Messe Wien präsentiert wurde. 80 Prozent verreisen bis zu dreimal im Jahr, jeder Fünfte sogar viermal oder öfter. Jeder Dritte plant, 2019 öfter als im Vorjahr zu verreisen. Etwas mehr als Hälfte (54,0 %) haben vor, zwischen mehr als einer und bis zu drei Wochen zu vereisen. 81 Prozent wollen 2019 in Europa oder dem näheren Ausland urlauben. Besonders gefragt sind Italien, Kroatien, Deutschland, Griechenland und Spanien. Fernreisen stehen mehr denn je hoch im Kurs, ebenso Städtereisen. Doch fast drei Viertel planen (auch) einen Urlaub in Österreich, bevorzugt in einer Thermenregion, an einem See oder in den Bergen. Die beliebtesten Bundesländern sind die Steiermark, Salzburg und Kärnten (detaillierte Infos unter www.verkehrsbuero.com/presse/presseinformation/ruefa-reisekompass-2019/).

Besucherbefragung: Große Beliebtheit der Ferien-Messe Wien

Die Ferien-Messe Wien verfügt über einen überdurchschnittlich hohen Anteil an Stammbesuchern (46,1 %), ein Drittel (33,4 %) besucht die Messe gelegentlich, jeder Fünfte (20,5 %) war zum ersten Mal da. Mit der Ferien-Messe Wien 2019 insgesamt zeigten sich fast neun von zehn Befragten (88,6 %) sehr zufrieden, nahezu alle wollen die Messe weiterempfehlen, und 88,8 Prozent gaben an, vom Messebesuch profitiert zu haben. 92,2 Prozent bewerteten das Messeangebot als vollständig.

Ausstellerstimmen zur Ferien-Messe 2019: „Eine richtige Erfolgsstory“

Der indonesische Botschafter Dr. Darmansjah Djumala meinte bei Messeschluss hoffnungsvoll: „Nach unserem Auftritt als Partnerland der Ferien-Messe Wien würden wir uns freuen, viele neue Touristen auf indonesischen Destinationen, vor allem Bali, begrüßen zu dürfen.“ Auch Burgenland-Geschäftsführer Hannes Anton zog ein posives Resümee: „Der neue Messestand war, gepaart mit der burgenländischen Gastlichkeit der Aussteller, ein echter Publikumsmagnet und zugleich Treffpunkt der Österreich-Halle auf der Ferien-Messe. Erfolgreich haben wir die Vielfalt des Landes wie auch die Spitzenqualität in den Bereichen Gesundheits- und Kulturtourismus, Naturerlebnis, Sport sowie Wein und Kulinarik auf unserem Hauptherkunftsmarkt Wien aufgezeigt.“

Mag. Dr. Yvette Polasek, Präsidentin Corps Touristique, berichtete: „Von unseren 33 ordentlichen Mitgliedern haben 23 Länder, entweder als Tourist Board oder vertreten durch einzelne Regionen ihrer Länder, an der Ferienmesse 2019 in Wien teilgenommen. Dies sind rund 70 Prozent all unserer ordentlichen Mitglieder, was die Bedeutung der Ferienmesse für die Fremdenverkehrsämter in Hinblick auf den Kontakt mit dem Endkunden unterstreicht. Und auch im heurigen Jahr waren die Anfragen wieder sehr konkret, was uns Ausstellern die Lust der Österreicher zum Verreisen spüren ließ. Wir freuen uns aber auch, dass wir bereits zum zweiten Mal – auf Initiative der Ferienmesse – einen internationalen Ländertisch auf der Gastrobühne in Halle B realisieren konnten und somit den Besuchern eine weitere Länderpräsenz angeboten haben.“

„Auch 2019 war die Ferien-Messe Wien für Ruefa“, so Mag. Andrea Hansal, MSc., „eine richtige Erfolgsstory. Es ist der traditionelle, inoffizielle-offizielle Auftakt zu einem neuen, spannenden Reisejahr: Wir treten mit tausenden Kunden und Interessenten in Kontakt, nutzen die Möglichkeit, viele unserer Partner zu treffen, bauen unsere Netzwerke aus und lassen uns ebenso wie die Gäste inspirieren. Für das Publikum ist die Messe eine einzigartige Möglichkeit, sich über Urlaubsdestinationen rund um den Globus zu informieren, das Flair zu genießen, und sich, wie bei uns am Stand, ausführlich beraten zu lassen und sogar vor Ort buchen zu können. Die Reiselust der Österreicher ist ungebrochen – und wir freuen uns auf ein tolles Reisejahr 2019 und schon jetzt auf die Ferienmesse 2020“.

Peter Stemberger, Geschäftsführer FLYER Bikes Austria GmbH, sagte: „Bereits seit vielen Jahren sind wir regelmäßig Aussteller auf der Ferien-Messe Wien und präsentieren dort erfolgreich unsere hochwertigen Schweizer FLYER E-Bikes. Viele Interessenten, auch treue Stammkunden, informieren sich bei dieser Gelegenheit über die Trends und Neuheiten, rechtzeitig vor der nächsten E-Bike-Saison, und lassen sich von FLYER Mitarbeitern und unseren Fachhandelspartnern in angenehmer Atmosphäre beraten! "

Markus Ambrosi, Marketing, Österreichischer Tennisverband, erklärte: „Mit großer Spannung haben wir die Sportwelt 2019 erwartet und ob die Gäste der Ferien-Messe und Autoshow auch Interesse an den Sportarten zeigen - und es hat sich gelohnt. Besonders Freude hatten wir Aussteller an den unzähligen Kindern und Jugendlichen, die begeistert diverse Sportarten ausprobierten. Unsere beiden Mini-Tenniscourts waren keine Minute unbesetzt. Wir hoffen, dass wir in den zwei Tagen einige zukünftige österreichische Tennis-Asse kennenlernen durften.“

Und OSR Gottfried A. Gansterer, Fachvorstand Tourismusschulen MODUL der Wirtschaftskammer Wien, sagte: „Die Kollegklasse 1 an den Tourismusschulen MODUL der WKW hat ihr erstes kulinarisches Projekt mit großer Begeisterung, Leidenschaft und vor allem perfekter Qualität abgeliefert. Von Donnerstag bis Sonntag wurde die Showbühne in der Genusswelt mit kulinarischen Highlights versorgt. Am Messe-Stammtisch servierten die Modulaner viergängige, auf der Livebühne zubereitete Menüs. Geladene Gäste genossen diese Köstlichkeiten. Zusätzlich wurden die Gastpräsentationen von ausstellenden Ländern wie Indonesien, Polen, Thailand und Schweden operativ abgewickelt. Kinderkochen, Sportlerstammtisch und Frühstück aus der ganzen Welt waren zusätzliche interessante Programmpunkte.“

 

Download Pressetext

Download Pressefoto

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das bestmögliche Service zu bieten. Außerdem werden Daten zur Optimierung unserer Webseite und zu Online - Marketingzwecken erhoben. Klicken Sie auf „Akzeptieren und schließen“, um der Nutzung von Cookies zuzustimmen und diesen Hinweis dauerhaft auszublenden. Klicken Sie auf Weitere Informationen, um eine Anleitung zur Deaktivierung von Cookies zu erhalten.