3 Urlaubsinspirationen die du so noch nicht kanntest

Außergewöhnliche Segeltörns und abgefahrene Abenteuer inmitten einer wunderschönen Naturkulisse, gepaart mit dem Kennenlernen neuer Leute. Drei Marken und eine Mission: Mit Lime Ways, Hüttenleben und Join The Crew ermöglichen intensive Erlebnisse in der Natur mit anderen Menschen. Was hinter den Konzepten steckt. 

Entspannen fernab der Massen mit einer coolen Truppe, klingt gut in deinen Ohren? Here we go! Egal, ob beim Bergluft schnuppern oder auf hoher See, bei Join the Crew, Lime Ways oder Hüttenleben lernst du nicht nur neue, spannende Persönlichkeiten kennen, sondern verbringst auch einen Urlaub inmitten der Natur. Die Urlaube sind unkompliziert, haben meist sportlichen Charakter und sind verdammt gesellig. 

 

Drei Marken und eine Mission: Intensive Erlebnisse mit der Natur

Join The Crew – der Segelurlaub für junge Leute 

Tolle Buchten, idyllische Natur, die Klänge des Meeresrauschen und Segel-Action stehen hier am Programm! Mit einer harmonischen Crew im Alter von 20 bis 35 Jahren, wird der Segel-Trip zu einem einzigartigen Erlebnis. Du benötigst keinerlei Vorkenntnisse, jeder Segelneuling ist hier willkommen.

Lime Ways – spannende Segeltörns in den schönsten Revieren der Welt 

Bei den Lime-Ways-Touren kommt weder Wasser noch Land zu kurz. Yacht, Skipper und viel Wissen über Land und Leute sind garantiert. Durch eine jahrelange Erfahrung hat die Crew immer die passenden Geheimtipps für eine wunderschöne Bucht oder ein Restaurant parat!  Die typischen Lime-Segler sind alleinreisend und zwischen 30 und 45 Jahre alt. 

Hüttenleben – Rauf auf den Berg! Wanderungen in der Gruppe

Zurück zum Ursprung: Bei einer Woche Hüttenleben wird Action und körperliche Aktivität großgeschrieben. Neben großartigen Wanderungen steht je nach Tour auch Rafting, Kajak oder Canyoning auf der Tagesordnung. Das Programm wird an die individuellen Interessen der Gruppen und dem Wetter angepasst. 

 

© Join The Crew
Dominik Grotowski in seinem Element.

Wir haben zum Interview gebeten

Doch sind die Reisen nur für Singles, oder auch für Pärchen bzw. kleine Gruppen geeignet? Und welche sportliche Voraussetzung benötige ich, um teilnehmen zu können? Das wollten wir im Imterview von Dominik Grotowski, CEO von Join The Crew, wissen. 

RX: Bei einem Segeltörn mit Join The Crew geht es natürlich primär ums Segeln, aber das, was jeden Törn so unvergesslich macht, ist viel mehr. Worauf darf man sich bei einem Segeltörn freuen? 

Dominik Grotowski: Auf eine unheimlich gute Gruppendynamik – das ist für uns das A und O bei diesem Konzept. Wir achten darauf, dass die Zusammenstellung der Crew auf jedem Boot möglichst harmonisch ist, das hat bis dato immer gut funktioniert. Fremde Menschen kommen auf einem Boot zusammen und verbringen gemeinsam einen unvergesslichen Urlaub. Bei einem Urlaub für Alleinreisende mit Join The Crew (JTC) geht es darum, neue Leute zu treffen, zusammen spannende Gruppenmomente zu erleben, über sich selbst Neues zu lernen und einfach mal runterzukommen. 

RX: Wie setzt sich die Crew zusammen?

Dominik: Jedes Jahr kommen viele Segelneulinge dazu und wir achten darauf, dass wir auf jedem Boot das Verhältnis von Männern und Frauen, von Segelerfahrenen und Segelneulingen, Alleinreisenden und Gruppen möglichst ausgeglichen halten. Außerdem sind die Teilnehmer alle in einem ähnlichen Alter. Das bedeutet, dass sie meist dieselben Erwartungen an diesen Trip haben. Der Altersdurchschnitt bei JTC liegt bei 30 Jahren. 

RX: Wie lang dauert ein Segeltörn auf hoher See?  

Dominik: Alle Segeltörns im Sommer innerhalb von Europa dauern rund eine Woche. Im Winter sind wir in Übersee unterwegs und diese Törns dauern dann 10 bis 14 Tage. 

RX: Welche Destinationen bietet ihr dieses Jahr an? 

Dominik: Unser Angebot umfasst weit über 30 Segeltörns in über 15 verschiedenen Länder. Die Bestseller diesen Sommer sind Sardinien, Korsika, Dalmatien und Peleponnes in Griechenland. Aber auch Korfu, Mallorca, die Cote d‘Azur in Frankereich und die Ostsee bzw. die dänische Südsee sind heuer heiß begehrt. 

RX: Wie nimmst du das Buchungsverhalten dieses Jahr wahr? Herrscht aufgrund von Corona noch viel Unsicherheit, oder wird das Angebot gerne und gut angenommen? 

Dominik: Wir haben durch Corona ein großes Wachstum erlebt, da viele Urlauber weg vom Massentourismus wollen. Was gibt es also Besseres, als in Kleingruppen mitten in der Natur seinen Urlaub zu verbringen? Die Aktivitäten an Land werden immer an die jeweilige Corona Situation angepasst. Auf unseren Reisen ist der einzige Knotenpunkt, bei welchen man auf Massen an Menschen trifft, der Flughafen. 

RX: Für wen eignet sich diese Art von Trip eher? Singles oder Grüppchen?

Dominik: Uns ist wichtig, dass sich Alleinreisende pudelwohl auf unseren Trips fühlen. Darum gibt es bei uns eine Gruppen-Begrenzung von maximal vier Personen. Das bedeutet, dass sich auf einem Boot nicht mehr als vier Personen vor Reiseantritt kennen sollten. Aber natürlich kommen bei uns auch Gruppen nicht zu kurz. Hier besteht die Möglichkeit eine ganze Yacht inklusive Skipper zu buchen. Grundsätzlich gilt: Egal, ob Einzelbucher oder größere Gruppen – bei uns ist jeder willkommen. 

RX: Join The Crew und Lime Ways – Wie unterscheiden sich die beiden Reiseangebote? 

Dominik: Das größte Unterscheidungsmerkmal ist das Alter. Die typischen Lime-Segler reisen alleine  und sind zwischen 30 und 45 Jahre alt. Bei Lime Ways haben wir außerdem etwas größere Yachten und auch ausgefallenere Destinationen, wie beispielsweise die Bahamas. 

RX: Wie sieht ein typischer Tag an Bord aus? 

Dominik: Auf den meisten Törns segeln wir nach dem Frühstück los und legen nachmittags wieder an. Die meisten Tagesetappen lassen uns auch genug Zeit, um eine Badepause in einer schönen Bucht abseits der Touristenmassen zu machen. Diese nutzen wir auch für einen Snack. Unterwegs entspannen wir uns an Deck, unterhalten uns, helfen beim Segeln mit oder lesen ein Buch. Abends kochen wir gemeinsam an Bord oder gehen in ein Restaurant. Die Nächte verbringen wir in malerischen Buchten oder in spannenden Häfen - je nachdem, wo unser Segelrevier seine Stärken hat. 

RX: Ein spannendes Konzept habt ihr noch: Hüttenleben. Was bietet diese Reise konkret? 

Dominik: Hüttenleben bietet Outdoor-Urlaube für junge, dynamische und aktive Leute. Auch hier melden sich hauptsächlich Alleinreisende an. Eine typische Tour ist eine Outdoor-Mix-Tour, bei welcher alle Mitreisenden gemeinsam über eine Woche in einem Ferienhaus wohnen. Jeden Tag wird mit dem Guide besprochen, welche Unternehmungen anstehen. Der Verlauf der Tour ähnelt sehr stark einem Urlaub mit Freunden. Zu Beginn der Reise werden die einzelnen Erwartungen der Teilnehmer abgeklärt und auf Basis dessen wird der Plan für die nächsten Tage gemeinsam erarbeitet. Mit Hüttenleben sollen Erinnerungen fürs Leben geschaffen werden. Dafür bieten wir unterschiedlichste Outdoor-Aktivitäten wie z. B. Wandern, Raften, Kajaken und Stand Up Paddling an. Wanderungen werden von unseren Guides durchgeführt. 

RX: Gibt es dieses Angebot nur für die Sommermonate? 

Dominik: Nein, wir bieten natürlich auch Touren für den Winter. Entweder in Hütten direkt an der Skipiste oder Wintermix-Touren. Dabei kombinieren wir diverse abwechslungsreiche Aktivitäten. Unser Bestseller ist die Lappland-Reise. Aktivitäten wie Schneeschuhwandern, ein Besuch bei einer Rentierfarm, eine Husky-Tour und die Jagd nach Polarlichtern stehen hier auf dem Programm. 

RX: Die beliebtesten Destinationen im Sommer? 

Dominik: Die albanischen Alpen und Sardinien. 

RX: Wie sportlich wird es? 

Dominik: Hüttenleben richtet sich an die „Normalos“ dieser Welt. Menschen, die sich im Urlaub gerne in einer aktiven Art und Weise in der Natur aufhalten möchten. Grundsätzlich kann jeder ohne Vorkenntnisse und mit normaler Kondition teilnehmen. 

Erfahrungsberichte

Join The Crew - Segeltörn Sardinien & Korsika

Wind und Wetter geben die Segelroute vor. Salz auf der Haut und vom Wind zerzauste Haare, Sonnenschein, oder auch mal ein nächtliches Gewitter in einer Bucht miterleben. Ein Segeltörn mit Join The Crew ist ein ganz besonderes Erlebnis. Sowohl für Anfänger als auch für erfahrene Segler geeignet, lernt man doch immer noch etwas dazu. Und die Crews sind einmalig, fast alle lernt man erst an Bord kennen, unterschiedlichste Charaktere, die alle eine gemeinsame Leidenschaft haben - das Segeln. Ich habe bereits wieder gebucht und freue mich schon darauf, nach Sardinien und Korsika diesmal die Region rund um Capri am Wasser zu erkunden. 

© Jasmin Ladinig

© Jasmin Ladinig

© Jasmin Ladinig

© Jasmin Ladinig

Hüttenleben - Albanien Tour 

Das Motto von Hüttenleben ist "Du kommst allein und gehst als Gruppe". Ein Motto, das definitiv Gültigkeit besitzt. Ich war zum ersten Mal dabei und werde definitiv wieder eine Reise mit Hüttenleben buchen. Es war wirklich cool mit Gleichgesinnten auf Entdeckungstour in Albanien zu gehen. Das Programm wurde zum Teil individuell angepasst ohne die Gruppendynamik zu gefährden. So konnte ich - als eine der "Bergfexen" in der Gruppe - das Matterhorn Albaniens - den Mount Arapi - besteigen. Definitiv mein Highlight in dieser Reise. Kann diese Reise wärmstens empfehlen. Hüttenleben ist cool! 

© Elisabeth Biedermann

© Elisabeth Biedermann

© Elisabeth Biedermann

© Elisabeth Biedermann