Das war der Sommerurlaub 2021 der Österreicher

Griechenland, Österreich oder doch Spanien - welche Urlaubsdestinationen diesen Sommer besonders gefragt waren? Vorhang auf für die beliebtesten Reiseziele des heurigen Sommers. 

Ein kurzer Blick auf die Top 5 Länder der österreichischen TUI Gäste genügt, um festzustellen, dass Europa eindeutig die Nase vorne hatte. Der ÖAMTC Reisekompass zeigte schon Anfang des Jahres, dass Spontanität puncto Reiseplanung bei allen Österreichern besonders gefragt ist. „Jeder vierte Reisewillige macht seinen Sommerurlaub von der Corona-Situation abhängig und möchte abwarten, wie sich die Situation entwickelt – das sind 10 Prozent mehr als noch 2020“, stellte ÖAMTC-Touristikerin Magdalena Draxler im Mai 2021 klar. Außerdem ist die Sehnsucht nach Meer heuer besonders groß – Urlaube am Strand sind also hoch im Kurs. Doch war das auch tatsächlich der Fall? Wir haben mit Patrizia Weinberger, Mitarbeiterin in der Unternehmenskommunikation von TUI Österreich, gesprochen und die Reisetrends des Sommers im Rückblick genauer unter die Lupe genommen. 

TUI-Bucher lieben Griechenland

Griechenland hat sich heuer beim größten österreichischen Reisekonzern TUI als Lieblings-Reiseziel durchgesetzt. Kein Wunder, denn Griechenland hat so einiges zu bieten. Traumhafte Strände, tiefblaues Meer und die griechische Gastfreundschaft sind ideale Voraussetzungen für den perfekten Sommerurlaub. Hier punktete besonders die größte griechische Insel Kreta. Berge und Meer bilden einen abwechslungsreichen Kontrast und auch Sehenswürdigkeiten kommen hier nicht zu kurz. 

Aber auch die Inseln Rhodos und Kos waren heuer weit vorne im Rennen und wurden von österreichischen Sonnenanbetern besiedelt. Für all jene, die noch keinen Sommerurlaub genießen konnten – Rhodos ist auch ein ideales Reiseziel für den Herbst. Denn die Insel gehört zu den sonnenreichsten Orten in ganz Europa. Und sollte sich die Sonne doch einmal verstecken, lädt die wunderschöne Altstadt, welche übrigens zum “Unesco Weltkulturerbe” erklärt wurde, zu einer Erkundungstour ein. 

© Pexels

Wer auf der Suche nach einem entspannten Badeurlaub inklusive kulinarischer Highlights ist, der ist auf Kreta gut aufgehoben.

© Pexels

Mallorca bleibt das liebste Reiseziel der Deutschen. Doch auch Österreicher lieben die spanische Baleareninsel im Mittelmeer.

Auch Spanien ist heuer ein Dauerbrenner

Nicht nur unsere deutschen Nachbarn lieben Mallorca – nein, auch für Österreicher gilt Mallorca als beliebtestes spanisches Reiseziel. Die Baleareninsel im Mittelmeer lässt keine Wünsche offen. Ob Alcudia, Port de Soller oder Cala Ratjada – wunderschöne Orte findest du auf Mallorca an jeder Ecke. Obwohl die spanische Insel im Sommer mit hohen Corona-Zahlen zu kämpfen hatte, ließen sich viele Urlauber nicht die Chance auf einen entspannten Badeurlaub nehmen. Und der touristische Hochbetrieb hält sogar noch weiter an. Auch wenn die Hochsaison mit Ende August abgeschlossen ist, darf Mallorca noch viele Gäste im September begrüßen. Dicht hinter Mallorca rangieren Gran Canaria und Teneriffa. Die kanarischen Inseln versprechen durch ihre südlichere Lage sommerliche Temperaturen zu nahezu jeder Jahreszeit. 

Urlaub mit dem Auto in Italien und Kroatien

Wird als Fortbewegungsmittel das Auto gewählt und nicht das Flugzeug, ging es für die Österreicher diesen Sommer nach Kroatien und Italien. Kroatien ist als sichere Reisedestination mit wunderbaren Bademöglichkeiten und einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis auf Platz drei der TUI-Bucher gelandet. Pula, Rijeka und Split sind die kroatischen Hot-Spots.

Aber auch Italien, besonders die Orte rund um die Obere Adria, sind mit Platz vier nicht von den Lieblings-Destinationen wegzudenken. Venedig, Jesolo, Caorle, Bibione und Grado ziehen mit der Möglichkeit, einen Badeurlaub mit dem Auto in wenigen Stunden zu erreichen, jährlich zahlreiche österreichische Touristen an. Auch Verona und die Gegend rund um den Gardasee haben im TUI-Ranking gut abgeschnitten. 

Daheim ist es am schönsten – Urlaub in Österreich ist ebenso hoch im Kurs

Warum in die Ferne schweifen, wenn Umgebungen rund um die österreichischen Seen so viel für Urlauber zu bieten haben? Genau das dachten sich auch viele heimische Urlauber und haben ihre Ferien vor allem in Salzburg, der Steiermark oder im wunderschönen Kärnten verbracht.

Ob eine kühle Erfrischung im blitzblauen Wörthersee oder Relaxen in einem der wärmsten Seen Österreichs, dem Klopeinersee. Kärnten ist unser Seenbundesland. In der Steiermark gilt das Motto „Natur pur“. Das grüne Herz unseres Landes bietet vor allem für Aktiv-Urlauber die ideale Location. 

Salzburg bietet das All-in-Paket. Egal, ob ein Aufstieg auf den Nockstein zum Sonnenaufgang, oder die Cafés und Kulturangebote inmitten der Mozartstadt zelebrieren – hier war auch heuer wieder für jeden etwas dabei. 

© Pexels

Ob entspannen im Wellnesshotel, wandern in den Alpen oder entspannen am See - Österreich bietet für jeden Urlauber etwas.