Reisen in der Zukunft: Science Fiction oder zurück zu den Wurzeln?

Fliegende Autos, Roboterhotels und virtuelle Welten. Reisen in der Zukunft könnten Touristen die Möglichkeit eröffnen, ihre kühnsten Science-Fiction-Träume zur Realität werden zu lassen. Doch steht uns tatsächlich ein Zeitalter des vollkommen automatisierten Tourismus bevor? Aktuelle Trends zeigen, dass die Tourismusbranche sich vor allem diversifiziert.

Obwohl moderne Technologien eine immer wichtigere Rolle in unserem Alltagsleben spielen, nehmen auch Umweltschutz und Nachhaltigkeit eine bedeutende Stellung ein. Viele Urlauber suchen auf ihren Reisen zunehmend die Nähe zur Natur und authentische Einblicke in fremde Kulturen. Reisen in der Zukunft sollen deshalb nicht nur spektakulär, sondern vor allem auch nachhaltig sein. Dennoch wird der Tourismus zweifelsohne von der technischen Entwicklung beeinflusst, die uns schon bald gänzlich ungeahnte Reisemöglichkeiten eröffnen soll.

Nachhaltiges Reisen

Während der letzten Jahrzehnte wurde der Massentourismus von billigen Flügen dominiert. Auf Reisen in der Zukunft sollen Touristen die Möglichkeit erhalten, die Schönheit der Natur zu bestaunen, ohne dabei die Umwelt zu belasten. Auf Kurzstreckenreisen bleiben Autos, Züge und Busse zwar weiterhin populär, sollen aber schon bald durch grüneren Treibstoff angetrieben werden. Auch das Wohnmobil erlebt seit einigen Jahren einen Aufschwung und dient nicht nur als Fortbewegungsmittel, sondern auch als mobiles Heim. Der Nahurlaub erlebt seit einigen Jahren einen signifikanten Aufschwang und immer mehr Reisende entscheiden sich, ihre nähere Umgebung zu entdecken, statt ferne Kontinente zu bereisen. Für lange Distanzen könnten schon bald Kreuzfahrtschiffe eine nachhaltige Alternative zu Flugzeugen darstellen. Bereits jetzt werden batteriebetriebene Schiffe und Biotreibstoffe getestet, die die Überquerung des Atlantiks auf besonders umweltfreundliche Art ermöglichen könnten.

© Shutterstock

© Shutterstock

Reisen werden individueller

Pauschalreisen und genau durchgeplante Reiserouten dominieren den Tourismus bis heute. Was Reisende davon abhält, aus der Reiseroutine auszubrechen und echte Abenteuer zu erleben, ist häufig die Angst vor der Ungewissheit. Reisen in der Zukunft werden individueller, authentischer und abenteuerlicher. Immer mehr Reisende suchen die Spannung, die das Reisen abseits des Touristenstroms bietet. Außergewöhnliche, abgelegene und unbekannte Orte laden ein, entdeckt zu werden. Private Ferienwohnungen, authentische Restaurants, einheimische Märkte und traditionelle Feste bieten Reisenden die Möglichkeit, ihren Horizont zu erweitern und in fremde Kulturen einzutauchen. Smartphones und entsprechende Apps bieten die Möglichkeit, weniger besuchte Gegenden zu erkunden, ohne verlorenzugehen und trotz Sprachbarrieren interessante Gespräche mit Einheimischen zu führen.

Technische Revolutionen

Schon heute buchen zahlreiche Urlauber ihre Flugtickets und Unterkünfte bequem über das Internet. Technologische Entdeckungen werden das Reisen in der Zukunft noch weiter erleichtern, indem Abläufe beschleunigt und automatisiert werden. Schon heute werden in einigen Hotels Rezeptionisten durch Roboter ausgetauscht und die Zimmer von intelligenten Reinigungssystemen geputzt. Hotelzimmer werden smarter und lassen sich schon heute häufig per Touchscreen auf die individuellen Bedürfnisse der Gäste abstimmen. Über das Smartphone können Beleuchtung, Entertainment, Musik und Raumtemperatur angepasst werden. Die Hotels der Zukunft könnten schon bald nicht nur von künstlicher Intelligenz dominiert werden, sondern auch abenteuerlicher werden, denn viele Reisende suchen mehr als nur eine bequeme Bleibe. Durch ausgefallene Konzepte wie Roboterhotels oder Unterwasserhotels werden Hotels auf Reisen in der Zukunft zu außergewöhnlichen Erlebnisparks, die die Gäste ins Staunen versetzen.

© Shutterstock

© Shutterstock

Die Zukunft des Fliegens

Billige Flugverbindungen sind zweifelsohne praktisch, aber alles andere als umweltfreundlich. Damit Reisen in der Zukunft nicht ohne Flugverkehr auskommen müssen, wird seit Jahrzehnten nach alternativen, ökologischen Treibstoffen für Flugzeuge gesucht. Solarbetriebene Flugzeuge gibt es schon seit mehreren Jahrzehnten und CO2-neutrale Antriebe sind bereits in Aussicht. In einigen Jahren werden nachhaltige Flugzeuge vermutlich bereits massentauglich sein und Urlauber schnell und umweltfreundlich an ihr Urlaubsziel bringen. Auch fliegende Taxis existieren bereits und könnten ab 2025 an den ersten europäischen Flughäfen in Einsatz kommen. Durch ihren Batterieantrieb sind sie nicht nur umweltfreundlicher, sondern auch leiser und günstiger als Hubschrauber. Auch Weltraumflüge sollen in den nächsten Jahren einem zunehmend größeren Publikum zugänglich gemacht werden - 2024 soll bereits der erste Tourist auf den Mond fliegen.

Urlaub im eigenen Zuhause

Um an spektakuläre, unbekannte Orte zu reisen, müssen Reisende schon heute nicht einmal ihr Zuhause verlassen. Reisen in der Zukunft beinhaltet nicht nur Reisen im klassischen Sinne, sondern auch Virtual Reality-Tourismus. Virtuelle Welten ermöglichen Entdeckungslustigen bereits heute, die schönsten Orte der Welt vom Sofa aus zu entdecken und zu erleben - und das ganz, ohne vorher die Koffer zu packen und zum Flughafen zu fahren. Die neuen Technologien bieten sogar die Möglichkeit, Orte zu entdecken, die auf realen Reisen kaum oder gar nicht zu erreichen sind. Abenteuerliche Tiefseetauchgänge, gefährliche Bergsteigungen und hautnahe Begegnungen mit wilden Tieren sind in beinahe lebensnahen 360-Grad-Videos verfügbar. Die VR-Technologie ermöglicht nicht nur diese neue Dimension des Reisens von Zuhause aus, sondern verändert auch den Urlaub in der Wirklichkeit. Vor der Buchung eines Hotels haben Urlauber nun die Möglichkeit, sich im Hotel oder am Strand genau umzusehen und auf diese Weise das Reiseziel ihrer Träume auszuwählen. Zudem ist es bereits heute möglich, durch VR-Brillen neue Einblicke in Sehenswürdigkeiten zu erhalten. Reisende können beispielsweise die Akropolis in Athen besuchen und dabei virtuelle Rekonstruktionen der antiken Bauten und Malereien bewundern.